Badschrank aus alter Weinkiste

So regelmäßig einmal im Jahr überkommt mich der Ausmistwahn. Dieses Jahr hält er irgendwie länger und ich bin gerade dabei, viele Bereiche auszumisten und neu zu sortieren, Möbel zu verkaufen und mich von Überflüssigem zu trennen. Gar nicht so einfach und andererseits dringend notwendig und so befreiend.

Seit langem habe ich mehrere Weinkisten in meiner Wohnung stehen, die je nach Notwendigkeit ihre Rolle als Beistelltisch oder Truhe wechseln. Nachdem meine Putzutensilien nun endlich ihren neuen Platz im Wandschrank gefunden haben, konnte mein kleiner Schrank im Bad verkauft werden.

Eine kleine Ablage für die notwendige tägliche Kosmetik brauche ich jedoch trotzdem. Also habe ich einer Weinkiste einen neuen Anstrich verpasst. Der Einlegeboden wurde mit Wachstuch bezogen. Dazu habe ich es einfach mit einem Tacker auf der Unterseite befestigt.

Als Auflage habe ich einfache Ringschrauben eingedreht. Da nicht viel Gewicht auf dem Brett liegt, geht das ohne Probleme.

Da das ganze noch etwas zu niedrig war, wurden Möbelfüße aus dem Baumarkt untergeschraubt. So ganz zufrieden bin ich mit diesen noch nicht. Leider habe ich noch keine schönen aus Holz gefunden. Ich halte also die Augen weiter offen.

Das Badezimmer ist somit erst einmal fertig. Evtl brauche ich noch einen schönen Korb für den Fön, aber das eilt noch nicht.

 

 

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Da hat die Weinkiste Ihre neue Berufung entdeckt 🙂 Klasse umgesetzt, habe selber 2 Weinkisten zu einem „Hipster“ Schuhregal umfunktioniert und bin sehr zufrieden.
    Gerne mehr davon!
    Beste Grüße aus Mannheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.