Maritime Liv und MyHedy

Anfang Mai stand Karlsruhe hoch im Kurs beim Thema Näherei. Erst Stoffmarkt und dann noch die Nadelwelt. Da ich mich schon am Tag vorher fleißig mit Stoff eingedeckt hatte, wollte ich auf der Nadelwelt nur nach Ideen schauen. Ein Stoff musste dann doch noch mit. Geplant war er für ein Langarmshirt mit Fledermausärmeln. Da ich zu faul war, das Schnittmuster auszudrucken und zu kleben, musste etwas her, was schon griffbereit war. Nun ist eine neue Liv von Pattydoo entstanden. Das breitere Bündchen entstand eher aus der Not heraus. Ich mag Shirts gerne etwas länger und hatte vergessen, den Schnitt abzuändern. Deshalb ist der Saum etwas breiter geworden. Das Halsbündchen in Kontrastfarbe gefällt mir richtig gut.

Passend zum Shirt habe ich noch meinen Lieblingsrock genäht. Eine MyHedy von petit et jolie. Ich liebe dieses Schnittmuster. Das ist glaube ich schon Nr. 15 im Schrank (ja, ich liebe Röcke).  Der Bund wieder in rot als Kontrastfarbe.

Die beiden Teile kommen auf alle Fälle in den Koffer für Stockholm.

Irgendwie hat es mir das Maritime angetan. Manchmal frage ich mich, ob man mitten in Süddeutschland damit nicht falsch liegt, aber ich kann auch nichts dafür, dass das Meer so weit weg ist (Oh ich habe solche Sehnsucht … ).

So dann mal auf an die Alb. Da fließt wenigstens Wasser und man kann die Füße kühlen;).

In diesem Sinne: einen schönen sonnigen Tag miteinander.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.